Zum Hauptinhalt springen

ABITUR UND
FACHHOCHSCHULREIFE

BERUFLICHES GYMNASIUM

Berufliches Gymnasium

Wie wär’s mit einem Studium? Mit dem Besuch des Beruflichen Gymnasiums an der Hans-Litten-Schule erreichen Sie die allgemeine Hochschulreife und können sich anschließend an jeder Universität oder Hochschule in Deutschland um einen Studienplatz für ein Fach Ihrer Wahl bewerben. Sie erhalten darüber hinaus vertiefende berufsfeldbezogene Kenntnisse, die Sie bestmöglich für wirtschaftliche und juristische Studiengänge qualifiziert.

Dauerdrei Jahre
AbschlussAllgemeine Hochschulreife (allgemeines Abitur)
Beginn1. Schultag nach den Sommerferien
Voraussetzung

Bei Schüler:innen einer Integrierten Sekundarschule (ISS), einer Gemeinschaftsschule (GS) oder des IBA-Lehrgangs: MSA mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.
Bei Schüler:innen eines Gymnasiums: Versetzung nach der 10. Klasse in die Qualifikationsphase (Einstieg in die Einführungsphase des beruflichen Gymnasiums). 
weitere Informationen zu den Voraussetzungen

Ablauf

Sie steigen in die Einführungsphase (11. Klasse) ein. In diesem Schuljahr erwerben Sie fachliche und methodische Kompetenzen, die Sie befähigen, erfolgreich die Qualifikationsphase zu durchlaufen.
Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an allgemeinbildenden Fächern an. Dem Profil unserer Schule entsprechend beginnen Sie darüber hinaus neu mit den Fächern Recht, Wirtschaftswissenschaft und Rechnungswesen. Wenn Sie in der anschließenden Qualifikationsphase Recht als Leistungskurs anstreben, müssen Sie zur Vorbereitung zusätzlich den Profilkurs Recht belegen.

Das Fach Spanisch ist Pflicht, wenn Sie in Ihrer bisherigen Schullaufbahn (7. bis 10. Klasse) noch keine zweite Fremdsprache erlernt haben. Selbstverständlich können Sie dieses Fach freiwillig belegen, auch wenn Sie bereits eine zweite Fremdsprache nachweisen können. Diese zusätzliche Qualifikation kann im späteren Berufsleben von Vorteil sein. 
Die Qualifikationsphase beginnt mit der 12. Jahrgangsstufe und endet im 13. Jahrgang mit der Abiturprüfung. Ein großer Teil der in den zwei Jahren (4 Semester) erbrachten Leistungen gehen in die Gesamtqualifikation ein. 
Ergänzt wird unser Programm mit vielen Exkursionen, z. B. Theater- und Museumsbesuche, externe Seminare, Teilnahme an Wettbewerben, Studienreisen.
Kreative Schüler:innen der E-Phase, die Interesse an Darstellendes Spiel auf Englisch haben, können an der AG Dastellendes Spiel teilnehmen, die wir in Kooperation mit der Peter-Ustinov-Schule angebieten.

Weitere Informationen inklusive Anmeldeformulare finden Sie in unserem Informationsprospekt.



Anschluss/Perspektiven

Studium jeder Fachrichtung mit Abschluss Bachelor und Master an allen deutschen Universitäten und Hochschulen.
Wer kein Studium anschließen möchte, hat verbesserte Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.