Auszug des Rahmenplans Geschichte für die gymnasiale Oberstufe des Landes Berlin

An der Hans-Litten-Schule wurden jahrgangsübergreifende Kurse eingerichtet, so dass die Schülerinnen und Schüler die Kurshalbjahre in der Reihenfolge 3 - 4 - 1 – 2 durchlaufen.



Kurshalbjahr 1: Die moderne Welt und ihre Krisen – Demokratie und Diktatur (ge – 3)

Inhaltsmodule: 

a) Demokratie und Diktatur in der Zwischenkriegszeit in Europa

b) Das Scheitern der ersten deutschen Demokratie – nationalsozialistische Gewaltherrschaft

c) Geschichtskultur: Umgang mit Vergangenheit – Analyse von Geschichtsbildern zum Nationalsozialismus

Themenfelder:

  • Europäische Staaten im Vergleich 1918 – 1938 (thematischer Querschnitt)
  • Der Weg in die Demokratie: Kriegsende und Revolution 1918/19 
  • Politische und wirtschaftliche Strukturen und ihre Krisen 
  • Außenpolitik im europäischen und internationalen Spannungsfeld  
  • Herrschaft und Ideologie im NS-Staat 
  • Widerstand und ziviler Ungehorsam 
  • Holocaust / 2. Weltkrieg
  • Geschichte im Film / als Symbol / als Kontroverse 
  • Geschichte und Recht

Wahlbereiche zu den Themenfeldern des 1. Kurshalbjahres:

  1. Die Stellung der Frau und ihr Kampf um die Gleichberechtigung (Aufklärung / Frau und Familie im 19. Jahrhundert / die Frau im Nationalsozialismus / nach 1945)
  2. Gesundheit, Krankheit, Tod (Ernährung und Konsum / Lebenserwartungen / Epidemien / Umgang mit Tod)
  3. Deutsch-jüdische Geschichte (Frühe Neuzeit, Absolutismus / Emanzipation im 19. Jahrhundert / Weimarer Republik / Nach 1945)
  4. Gewalt und Konfliktlösung (Attentat (z. B.: KENNEDY) / Revolution (z. B.: 1917) / Bürgerkrieg (z. B.: Jugoslawien) / Krieg (z. B.: Einigungskriege 1864-1871) / Die neuen Kriege (z. B.: Irak 2003...), internationaler Terrorismus 
  5. Russland und der Westen (PETER der Große/KATHARINA die Große / Heilige Allianz 1815 / Zarenreich als Verbündeter vor dem Ersten Weltkrieg / HITLER-STALIN-Pakt 1939 / Jalta und Potsdam 1945 / Zwei-Plus-Vier-Vertrag 1990)
  6. Friedensschlüsse im historischen Vergleich (Westfälischer Friede 1648 / Wiener Kongress 1815 / Versailler Vertrag 1919 / Potsdam 1945 / Völkerbund, Vereinte Nationen)
  7. Haushalt und Familie (Bürger in der frühen Neuzeit / Arbeiter im 19. Jahrhundert / Angestellte im 20. Jahrhundert / Lebensformen nach 1968)

Kompetenzerwerb:

Textquellen, Darstellungen, Statistiken, Wahlplakate ansatzweise selbstständig aufgabenbezogen auswerten und interpretieren 
visuelle Selbstdarstellungen des NS ansatzweise selbstständig analysieren und interpretieren; mit visuellen Selbstdarstellungen des politischen Extremismus heute vergleichen 
Handlungsspielräume und Zwangslagen historischer Akteure beurteilen 
reflektiert, sach- und dialogorientiert argumentieren 
historischen Wandel aus verschiedenen Ursachen heraus erklären
ansatzweise selbstständig verschiedene Deutungen von Vergangenheit vergleichen und bewerten
Quellen, Darstellungen, Filme zu einem Thema vertieft selbstständig analysieren, vergleichen 
Denkmale oder Gedenktage oder -feiern oder -stätten weitgehend selbstständig analysieren, vergleichen; ihre Funktion reflektieren, lehrergeleitet Kriterien für „Gedenkwürdigkeit“ entwickeln, kriteriengeleitet bewerten; einen Gegenentwurf, -vorschlag entwickeln und begründet vertreten 
eine (wissenschaftliche, politische) Kontroverse sicher beschreiben, beurteilen; ihre (wissenschaftliche, politische) Funktion charakterisieren 
den rechtlichen Umgang mit staatlichen Menschenrechtsverletzungen lehrergeleitet, kriterien- und wertorientiert beschreiben, vergleichen, beurteilen.



Kurshalbjahr 2: Die bipolare Welt nach 1945 (ge – 4)

Inhaltsmodule: 

a) Ereignis und Struktur am Beispiel der doppelten deutschen Geschichte (Vergleich ausgewählter Aspekte)

b) Konflikte und Konfliktlösung im Kontext des Ost-West-Gegensatzes

c) Geschichtskultur: Geschichte im Film / Wochenschau

Themenfelder:

  • BRD und DDR: Teilung / Systemintegration /Opposition 
  • Internationale Rahmenbedingungen 
  • Die beiden deutschen Staaten: Verfassungsordnung, Menschenrechte, Alltag 
  • Auflösung der Blockbildung 
  • Ost-West-Konflikt international (z. B.: Korea, Ungarn, Polen, Kuba, Vietnam, Tschechoslowakei) 
  • Wettrüsten 
  • Annäherung und Auflösung der Blöcke

Wahlbereiche zu den Themenfeldern des 2. Kurshalbjahres:

  1. Sozialistische Arbeiterbewegungen ( Karl Marx / Deutsche Sozialdemokratie, BEBEL, LASALLE / Lenin, Oktoberrevolution / Die Ära STALIN)
  2. China und Japan zwischen Öffnung und Abschottung (Macao: China und die europäischen Handelsmächte in der frühen Neuzeit / Japans Abschließung nach dem Christenaufstand 1638/39 / Hongkong: Das Vordringen des Westens seit dem Opiumkrieg / Die erzwungene Öffnung der Häfen und die Modernisierung Japans in der Meiji-Zeit / Japan und der Zweite Weltkrieg / Das maoistische China: Abschottung und Öffnung seit den späten siebziger Jahren) Lateinamerika auf dem Weg zur Unabhängigkeit (Emanzipation und Befreiungskriege 1808-1825 / Der Sonderweg Brasiliens / Der hegemoniale Anspruch der USA seit der Monroe-Doktrin 1823 / Populismus, Nationalismus und Marxismus: die Suche nach dem eigenen Weg 
  3. Imperialismus (Kolonien / Ideologische Begründungen: Sozialdarwinismus/Rassismus / Dekolonialisierung)
  4. Bildende Kunst, Architektur (in totalitären Staaten / in demokratischen Staaten)

Kompetenzerwerb:

Filme, Plakate, Fotos, Lieder systematisch analysieren, interpretieren, bewerten und vergleichen 

normative Texte weitgehend eigenständig analysieren 

Zeitzeugen lehrergeleitet befragen 

verschiedene Quellen und Deutungen von Vergangenheit weitgehend vergleichen und beurteilen 

weitgehend eigenständig eine reflektierte historische Erzählung anfertigen

Konflikte anhand konflikttheoretischer Kategorien weitgehend eigenständig analysieren

eine Exkursion lehrergeleitet planen, (expertengestützt) durchführen und auswerten (z. B. Hohenschönhausen, historische Orte in Potsdam); 

Ergebnisse weitgehend selbstständig, medienvermittelt präsentieren; Präsentation/Vorgehen kriteriengeleitet reflektieren, bewerten 

Filme zu Krisenherden des Ost-West-Konfliktes analysieren und dekonstruieren 

eine (wissenschaftliche, politische) Kontroverse sicher beschreiben, beurteilen; ihre (wissenschaftliche, politische) Funktion charakterisieren



Kurshalbjahr 3: Die Grundlegung der modernen Welt in Antike und Mittelalter (ge – 1)

Inhaltsmodule: 

a) Die Grundlegung der modernen Welt in der Antike

b) Die Grundlegung der modernen Welt im Mittelalter

c) Geschichtskultur: Darstellung und Deutung der Antike und des Mittelalters, z. B. in Literatur, Film etc.

Themenfelder:

  • Demokratie am Beispiel der attischen Polis
  • Die republikanische Verfassung am Beispiel Roms
  • Freiheit im Mittelalter am Beispiel der Stadt (historische Fallanalyse)

Wahlbereiche zu den Themenfeldern des 3. Kurshalbjahres:

  1. Sklaverei in der Antike (in Griechenland / in der römischen Republik / Vergleich mit der neuzeitlichen Sklaverei)
  2. Die Mentalität des antiken und des mittelalterlichen Menschen (Religiosität / Leben und Sterben / Geschlechterverhältnisse)
  3. Begegnungen von Christen und Muslimen im Mittelalter (Wahrnehmungen, Kontakte, Transfer / Kreuzzüge)
  4. Deutsche und Slawen im Mittelalter (Slawische Kultur / Ostsiedlung / Deutscher Orden)
  5. Kirche und Kirchenreform im späten Mittelalter (Kirchenkritik / Konzilien / Reformation)

Kompetenzerwerb:

Textquellen und Bildquellen analysieren und in ihrer Aussagekraft bewerten 

Standortgebundenheit von kontroversen Quellen analysieren und in ihrer Aussagekraft bewerten 

historische Strukturen und Prozesse sachgerecht beschreiben, analysieren und vergleichen 

Herrschafts- und Gesellschaftsstrukturen zielgerichtet und kriteriengeleitet analysieren, beschreiben und vergleichen

konträre Forschungspositionen unter Anleitung sachgerecht analysieren, diskutieren und argumentativ begründen/kritisieren 

Sach- und Werturteil unterscheiden

ansatzweise selbstständig eine Exkursion zu einem außerschulischen Lernort vorbereiten, mitgestalten und auswerten; z.B. Pergamonmuseum 

ansatzweise selbstständig Vorstellungen vom Mittelalter analysieren 

ansatzweise selbstständig fachwissenschaftliche und geschichtskulturelle Deutungen vergleichen 

ansatzweise selbstständig politische Argumente, ästhetische Motive, ökonomische Interessen beurteilen 

eine Kritik/Rezension zu einer Darstellung über die Antike bzw. das Mittelalter formulieren



Kurshalbjahr 4: Die Herausbildung moderner Strukturen in Gesellschaft und Staat von der frühen Neuzeit bis ins 19. Jahrhundert (ge – 2)

Inhaltsmodule: 

a) Gesellschaft und Staat im Zeitalter der Aufklärung

b) Bürgerliche Revolutionen

c) Geschichtskultur

Themenfelder:

  • Philosophische Grundlagen der Aufklärung: KANT, LOCKE, MONTESQUIEU, ROUSSEAU 
  • Absolutismus: Frankreich, Preußen
  • England, USA, Frankreich, Deutschland 1848/49 (thematischer Längsschnitt)
  • Geschichte in Bild und Film 
  • Geschichte als Symbol: Denkmale und Gedenktage 
  • Geschichte als Kontroverse

Wahlbereiche zu den Themenfeldern des 4. Kurshalbjahres:

  1. Migrationen (religiöse Ursachen / politische Ursachen / wirtschaftliche Ursachen)
  2. Wirtschaft und Handel (Frühkapitalismus / Protestantische Ethik / Fernhandel / Vom Handwerksbetrieb zur Manufaktur)
  3. Frühphase der Industrialisierung (Das Osmanische Reich / Staats- und Gesellschaftsordnung / Expansion ( Die Osmanen in der Sicht der Europäer)
  4. Die Europäisierung der Erde (indianische Kulturen / portugiesische und spanische Expansion / Kolonialreiche)

Kompetenzerwerb:

Texte vertieft und zielgerichtet analysieren 

theoretische Texte selbstständig kriteriengeleitet analysieren 

reflektiertes dialogisches Argumentieren vertiefen 

Handlungsspielräume und Zwangslagen historischer Akteure beurteilen

reflektiertes, dialogisches Argumentieren vertiefen

historischen Wandel aus verschiedenen Ursachen erklären 

Verschiedene Deutungen von Vergangenheit beschreiben, vergleichen, beurteilen

eigene Stellungnahmen sach- und wertorientiert formulieren 

Textquellen und Bildquellen analysieren und in ihrer Aussagekraft bewerten

Bilder und Filme selbstständig analysieren und kriteriengerecht beurteilen 

Denkmale und Gedenktage selbstständig analysieren, kriteriengerecht beurteilen, politische Funktion reflektieren 

Exkursion zu außerschulischen Lernorten selbstständig planen, sachgerecht durchführen und auswerten, z. B. in Berlin Charlottenburger Schloss, in Potsdam Weltkulturerbe Potsdam