Schülerbericht von Nathalie Nettelmann

Wirtschaftsunterricht eimal anders

Am Mittwoch, dem 16.11.2011 besuchten die Schüler des Wirtschaft-Leistungskurses (LK 105) die Schwarzkopfstiftung in der Sophienstraße 28 am Hackeschen Markt. Zu Gast war Hans Olaf Henkel, der seine Meinung zum Thema „Die Europolitik: Der andere Blick auf die Währungsunion“ preis gab. Hans Olaf Henkel ist einer der profiliertesten Kritiker der Europolitik und prägte den Satz: „der Euro bedroht Europa“. Herr Henkel wurde 1940 in Hamburg geboren und war unter anderem Manager vom IBM und Präsident des BDI. Zur Einführung des Euros schaute er diesem optimistisch entgegen. Heute erläuterte er dem Publikum seine kontroverse Meinung und warum er nun nicht mehr zum Euro „der einheitlichen Währung innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten“ steht. In seinem Vortrag beantwortete er Fragen zu seinem Meinungswechsel, zu den Folgen der gegenwärtigen Politik, was es seiner Meinung nach für Alternativen gibt und was seiner Meinung nach die beste Lösung wäre, um den Euro zu retten. Im nachfolgenden Wirtschaftsunterricht diskutierten wir seine Positionen. Am 15.12.2011 wird der Wirtschaftskurs -LK 105 eine weitere Veranstaltung im Finanzministerium besuchen. Bundesfinanzminister Herr Dr. Wolfgang Schäuble und Herr Dr. Jens Weidemann (Präsident der Bundesbank) referieren zum Thema: „Eine Währung für Europa – Bilanz zum 10. Jahrestag der Euro-Bargeldeinführung“. Wir sind auf die Positionen der Regierung gespannt und erwarten eine interessante Diskussion im Anschluss.

Nathalie Nettelmann