Surffahrt nach San Pepelone (Ostsee) vom 25. bis 30. Juni 2017

 

 

Bericht mit Bildern als PDF

 

 

Die Anreise - Sonntag 26.06.2017

Sonntag, geplante Abfahrt 10:30 - kein Bus da. Wir mussten bis etwa 11 Uhr warten, bis der Bus endlich ankam, nun konnte es losgehen. Zügig wurden unsere Sachen in dem Laderaum verstaut und wir waren auch schon fast auf dem Weg Richtung Pepelow. Einen kleinen Umweg gab es noch, eine andere Klasse wurde noch abgeholt und dann ging es los. Um kurz vor 16 Uhr kamen wir an und wurden freundlich vom Personal in Empfang genommen. Nun hieß es Gepäck in die Häuser bringen, umziehen fertig und los. 17:15 Uhr begann schon unsere erste Surfstunde mit Phillip (Surflehrer), ohne viel Gerede waren alle schon auf dem Wasser. Allerdings erstmal ohne Segel. Danach gab es ein Buffet, von dem sich jeder nehmen könnte wie viel man wollte. Hier gilt ein besonderer Dank an die tolle Küche von San Pepelone.

 

Zweiter Tag in Pepelow -Montag, 27.06.2017

Frühstück 8:30 morgens bis 9:30, danach auf zum Surfen, Beginn 10 Uhr. Heute wurden zum ersten Mal die Segel ausgeteilt und kurz eingewiesen. Bei den rauen Windbedingungen hielten sich nur wenige Surfschüler auf den Brettern. Es wurde ein Plan für die nächsten Tage erstellt. Punkt 14 Uhr wurde auf zum Sportplatz Volleyball gespielt. Am Nachmittag wird noch fleißig Surfen geübt. Nach diesem anstrengenden Tag gibt's wie gewohnt Essen um 18 Uhr im Aufenthaltsraum. Heute war nach dem Essen ein anschließender Spieleabend angesagt. Es gab einen Pokertisch und eine Taburunde.

 

Dienstag 27.06.2017

Heute kann man ausschlafen, Frühstück gibt es erst um 9:30 Uhr. Nach dem Frühstück gibt es einen theoretischen Surfkurs (90min ) als Vorbereitung auf den Surfschrein. Wir lernten viel über Windrichtung und Vorfahrt auf dem Wasser. Dann ging es gleich wieder aufs Wasser. Heute war ein eher ruhiger Tag, was die Windgeschwindigkeit betraf, nicht so wie am Montag.Ab 14 Uhr ist Freizeit bis zum Abendessen, wie gewohnt um 18 Uhr und für den weiteren Abend ist nichts fest geplant. (Freizeit oder Surfen)

 

Mittwoch, 28.06.2017  Theoretische Surfprüfung

Nach dem Frühstück ging es auf eine 3- Stündige Fahrradtour in das Ostseebad Rerick. In Rerick gibt es einen kleinen Hafen und einen Zugang zur offenen Ostsee. Der Weg zurück erfolgte um 12:30. Nach kurzer Umziehzeit sind wir um 14 Uhr surfen gegangen und haben und im Anschluss auf die Theorieprüfung vorbereitet, die um 17 Uhr stattfand. Wer mit der Prüfung fertig war hat sich etwas ausgeruht und ist im Anschluss zum Abendessen gegangen. Für den Mittwochabend gibt es ansonsten kein weiteres Vorhaben.

 

Der große Tag - Surfprüfung, Donnerstag 29.06.2017

Frühstück wie immer, danach kurz mental auf die Prüfung einstellen und um 10 Uhr ging es dann mit unserem Surflehrer, Phillip, los. Vor dem Start hat Phillip noch die Ergebnisse der gestrigen Prüfung angesagt. Heute war ein sehr nebliger Tag, also nicht die besten Voraussetzungen für eine Prüfung. Dennoch hat der Großteil von uns ohne Probleme bestanden. Heute war alles nass, es hat etwas geregnet. Am letzten Abend in Pepelow fand noch eine Abschlussparty in einem hauseigenen Club statt. Alle erhielten ihre Surfscheine und wir tanzten bis der DJ die Musik abschaltete.

 

Tag der Rückreise, Freitag der 30.06.2017

Ein letztes Mal am Morgen stärken, danach die restlichen Sachen einpacken und Unterkünfte reinigen, der letzte Tag in Pepelow. Um etwa 11 Uhr traten wir die Heimfahrt an und begaben uns auf den Weg zurück zur Schule.

 

Bericht von Vladislav, Hr. Bär und Hr. Bachmann