Willkommen beim Lernfeldunterricht

Die Berufsschule hat die Aufgabe, den Schülern und Schülerinnen berufsbezogene und berufsübergreifende Handlungskompetenz zu vermitteln. Diese Handlungskompetenz wird nicht in Unterrichtsfächern erworben, die fachsystematisch aufgebaut sind, sondern in Lernfeldern, die sich an Situationen aus dem beruflichen Alltag orientieren.

 

Die fachlichen Inhalte der bisherigen Fächer Wirtschaftslehre, Verfahrensrecht, Zivilrecht und Textverarbeitung finden sich in den einzelnen Lernfeldern wieder. Hierbei wird an Vorwissen angeknüpft und in den einzelnen Lernfeldern werden im Verlauf der Ausbildung die erforderlichen fachlichen und überfachlichen (also z.B. methodischen) Kompetenzen erworben.

Die Ausbildung zur/m Justizfachangestellten umfasst 12 Lernfelder, die den Ausbildungsjahren fest zugeordnet sind.

 

1. Ausbildungsjahr

Lernfeld 1:    Eintritt in das Berufsleben

Lernfeld 4:    Rechtliches Handeln im Beruf und der Gesellschaft

Lernfeld 5:    Mitwirkung im Strafverfahren

Lernfeld 6:    Mitwirkung im Mahnverfahren und bei der Vorbereitung des Klageverfahrens

Lernfeld 11:  Rechnergestützte Textverarbeitung

 

2. Ausbildungsjahr

Lernfeld 2:    Beschäftigung im öffentlichen Dienst

Lernfeld 7:    Mitwirkung in Zivilverfahren einschließlich Zwangsvollstreckung

Lernfeld 8:    Mitwirkung in familienrechtlichen Angelegenheiten

 

3. Ausbildungsjahr

Lernfeld 3:    Wirtschaftliches Handeln im öffentlichen Dienst und in der Gesellschaft

Lernfeld 9:    Mitwirkung in Grundbuchangelegenheiten

Lernfeld 10: Mitwirkung in Erbschaftsangelegenheiten

Lernfeld 12:  Textgestaltung und Textautomation

 

Den Rahmenlehrplan der Kultusministerkonferenz finden Sie hier.