Die USA unter Präsident Trump

Am 20.04.2017 haben wir (BM 141) an einer Veranstaltung der Schwarzkopf-Stiftung mit dem Thema „Die USA unter Präsident Trump“ teilgenommen.

Am Anfang erzählte Ina Ruck (Leiterin des ARD-Studios in Washington) was sich unmittelbar nach der Wahl des neuen US- Präsidenten Donald Trump in Amerika ereignete, wie z. B.  die Schändung jüdischer Friedhöfe, Brandstiftungen in Moscheen etc.

Sie berichtete uns über Gemeinsamkeiten zwischen Russland und den USA bzw. Putin und Trump. Auch über Trumps Verhalten gegenüber den Medien wurde offen gesprochen. Donald Trump zieht eine kritische Berichterstattung von Zeitungen, wie z. B.  New York Times, ins lächerliche und bezeichnet diese als „Fake News.“  Frau Ruck erzählte uns auch, dass Trump unser berufliches Bildungssystem „Duale Ausbildung“ gut findet.

Außerdem wurden Fragen wie:

- Was ist in der weiteren Entwicklung der Politik Trumps zu erwarten?

- Wie wirkt sich die politische Zerrissenheit auf die Stimmung in der Bevölkerung   

   aus?

- Droht eine derartige Spaltung der Gesellschaft auch in Europa?

 

geklärt.  


Die Veranstaltung war sehr interessant und aufschlussreich und wir hoffen, dass weitere Unterrichtsverlagerungen folgen werden.

 

Ich bedanke mich im Namen meiner Klasse bei unseren WiSO-Lehrer, der es uns ermöglicht hat an dieser Veranstaltung teilnehmen zu dürfen.

 

Marwa Rashid (BM 141)