Statements unserer ehemaligen Schülerinnen und Schüler

Warum blicken Schülerinnen und Schüler, die ihre allgemeine Hochschulreife bzw. die allgemeine Fachhochschulreife an der Hans-Litten-Schule (ehem. OSZ Recht) erworben haben, gerne an diese Phase ihrer Schulausbildung zurück? Welche Vorteile genießen Sie in ihrer weiteren Ausbildung, ob im Studium oder in ihrer beruflichen Ausbildung?

Hier einige Stimmen! Lesen Sie selbst!


„[…] Diese Oberschule ermöglicht es Jedem in Themenbereiche wie Recht und Wirtschaft hineinzuschnuppern und bei belieben diese sogar als Schwerpunkt festzulegen. Auch bei der Berufsfindung hat mir ein Abschluss vom OSZ Recht weitergeholfen. Viele Arbeitgeber (unter anderem auch die Berliner Sparkasse) suchen bevorzugt nach Schülern mit Grundwissen in Wirtschaft bzw. Recht.

Obwohl ich jetzt schon im sechsten Semester meines Bachelor of financing and banking bin, profitiere ich immer noch von meinen Grundkenntnissen in Wirtschaft und Rechnungswesen, die mir am OSZ für Recht vermittelt wurden. Wenn ich zurück denke an meine Oberschulzeit, dann kommen mir natürlich auch die Gedanken an das viele Lernen und die hohen Ansprüche im Unterricht, doch hauptsächlich denke ich an tolle drei Jahre, mit tollen und engagierten Lehrern und die gute, mir jetzt helfende, Grundausbildung in Wirtschaft, Recht, Rechnungswesen, Deutsch, Englisch, Mathe, ...

[…]“

D. F. (ehemalige Schülerin am OSZ Recht)

Vollständiger Artikel


„Als ich im Sommer 2012 meine allgemeine Hochschulreife am OSZ Recht erwarb , war mir noch gar nicht klar, wie viel ich bereits gelernt hatte und wie viel mir das Erlernte in der Zukunft bringen würde.

[…]

Mit fortschreitender Zeit, herannahenden Abiturklausuren und stetig steigendem Puls bei dem Gedanken an die Prüfungen gab es auch ein steigendes Angebot der Lehrer für die Abiturvorbereitung. Unterrichtseinheiten wurden spezifisch für die Abiturvorbereitung genutzt und solange geübt, gerechnet und rumprobiert bis es bei jedem „Lernwilligem“ saß.

Durch diese gute Basis an Wissen konnte ich somit erfolgreich das Abitur bestehen und anschließend als dualer Student der Wirtschaftsinformatik bei einem großen Telekommunikationsunternehmen beginnen.

[…]

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich sehr froh über die Entscheidung bin, nach der 10. Klasse das OSZ Recht besucht zu haben. Ich kann nicht sagen, dass es durchgehend einfach war, jedoch mit klarem Ziel im Blick und intrinsischer Motivation die allgemeine Hochschulreife zu absolvieren, liefert diese Schule eine sehr gute Grundlage für ein späteres Studium und das Berufsleben.“

 

F. R. (ehemaliger Schüler am OSZ Recht)

Vollständiger Artikel


"[...] Nach Abschluss des Abiturs diente mir das am OSZ Recht Erlernte als solide Grundlage für die ersten Semester im BWL Studium. Mittlerweile stehe ich kurz davor mit einem Masterstudium an einer europaweit renommierten Universität zu beginnen. Außerdem kann ich auf mehrere Praktika in Unternehmensberatungen und den größten deutschen Banken zurückblicken. [...]"

K. K. (ehemalige Schülerin am OSZ Recht)

 Vollständiger Artikel


"Seit der letzten Woche sieht man viele ermüdete und verunsicherte Gesichter. Ach ja, Abi-Prüfungszeit!

Genau vor einem Jahr habe ich meine Abi-Prüfungen an dem OSZ Recht geschrieben. Das Lernen an dem OSZ Recht war nicht immer lustig, vermittelte aber ein durchaus realistisches Bild dessen, was einen später erwartet. [...]

Rückblickend und zusammenfassend gesagt war es eine vernünftige Entscheidung die allgemeine Fachhochschulreife am OSZ Recht zu machen, denn alles was ich gelernt habe, ob in Recht oder in Rechnungswesen (im ersten Semester muss man sich da auch nicht mehr anstrengen), in Politischer Weltkunde oder in Deutsch (spätestens wenn man eine Hausarbeit in Soziologie schreibt ) hat sich als sehr nützlich erwiesen. Damit kommt man sehr gut durch das Grundstudium hindurch. [...]"

A. B. (ehemalige Schülerin am OSZ Recht)

Vollständiger Artikel


“Am OSZ Recht war das Lehren in Wirtschaftswissenschaften und in Rechnungswesen top. Viele Module im Studium sind Wiederholung des bereits gelernten und oft oberflächlicher als in der Schule. Die Mathelehrer waren kompetent und ehrgeizig und haben sich für jeden Mühe gegeben.“  

T. M. (ehemaliger Schüler am OSZ Recht)


"Für mich ist die Kooperation [zwischen der Berliner Sparkasse und dem OSZ Recht] ein großer Gewinn. So bin ich zu einer sehr guten, fundierten Ausbildung gekommen."

M. M. (ehemaliger Schüler am OSZ Recht)

Vollstäniger Artikel


"Wenn ich heute auf die Zeit am OSZ Recht zurückblicke, dann bin ich sehr froh auf diese Schule gegangen zu sein und sehe auch, dass es sich gelohnt hat selbst für 90 Minuten zur Schule zu fahren (Fahrtzeit für Hin und Zurück: 100 Minuten). Uns wurde nicht nur Wissen mit auf dem Weg gegeben, sondern auch wie und wo wir unser Wissen am Besten anwenden können. […]

 

Ich kann diese Schule jedem empfehlen, der sich intensiv auf seinen Berufsweg vorbereiten lassen will - egal ob für ein Studium oder für eine Ausbildung.

 

Denn alles was ich gelernt habe, kam in den ersten Semestern meines Studiums vor und ich bin dankbar, dass man uns so gut darauf vorbereitet hat.

 

Danke an alle Lehrer und Verantwortlichen ..."

 

(ehemalige Schülerin am OSZ Recht)

 

Vollständiger Artikel


„[…] Ich habe mich für einen Bachelor in Wirtschaftsrecht entschieden, in der Hoffnung, viel Juristisches und Wirtschaftswissenschaftliches zu lernen und möglichst wenig mit der Mathematik befasst zu werden. Ein Irrtum, denn auch im Wirtschaftsrecht geht es zum Abschluss nur über die Finanzmathematik und entgegen aller Erwartungen nach den bedingten Erfolgen im Matheunterricht zeigte sich, dass es sich gelohnt hat. Ohne Probleme ging es durch die Matheprüfungen und auch auf den Rest des Studiums war ich sehr gut vorbereitet worden. Seien es die Vorteile gegenüber Kommilitonen aufgrund der Kenntnisse in Wirtschaft und Rechnungswesen oder auch die Vorkenntnisse aus dem juristischen Bereich. […]

Mittlerweile studiere ich Wirtschaftsrecht im Master of Laws und bin als Wirtschaftsjurist in einer Kanzlei tätig. Schlussendlich bleibt festzustellen, dass ich trotz allen Ärgers um den ein oder anderen Punkt oder die Mühen in Mathematik während der Abi-Zeit hervorragend auf das Studium vorbereitet war. Wer für sich weiß, dass es in diese Richtung gehen soll, dem ist das allgemeine Abitur mit dem wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt am Gymnasium des OSZ Recht nur zu empfehlen!"

A. L. (ehemaliger Schüler am OSZ Recht)

Vollständiger Artikel