"Die Finnen sind wieder da!" - ein Bericht von Koll. Ulzen

Es ist inzwischen Tradition: Im Frühjahr bekommt das OSZ Recht Besuch aus Finnland.

Auch in diesem April begrüßen die Schüler Sarah, Ben, Lucas und Sören gemeinsam mit Wirtschaftslehrer Axel Ulzen die Gäste schon auf dem Flughafen Tegel. In Empfang nehmen sie die 11. Klasse des Topelius-Gymnasiums aus Nykarleby, die von ihrem Direktor Stefan Kula und dessen Kollegen Ulf Sourander begleitet wird.

Seit 2006 gibt es diesen Austausch. Getragen wird er zu einem Großteil durch die private Initiative einiger Lehrer des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft.

Drei volle Tage lang genießen die Schüler aus der finnischen Kleinstadt Nykarleby ihren Aufenthalt in Berlin. Sie erhalten Gelegenheit den Schulalltag am OSZ Recht mit ihrem eigenen zu vergleichen.

Gleich am Morgen nach der Ankunft begrüßt Jürgen Dulling (Leiter des beruflichen Gymnasiums) im Beisein der Schüler der Einführungsphase und des Lehrerkollegiums die Gäste am OSZ Recht.

Danach teilen sich die finnischen Schüler auf und besuchten für einen Block verschiedene Kurse des beruflichen Gymnasiums. So können sie in den deutschen Unterricht hineinschnuppern. Die Fächer Englisch, Mathematik, Recht, Rechnungswesen, Spanisch und Wirtschaft stehen ihnen offen. Und natürlich lernen sich so auch die Schüler untereinander kennen. Die Verständigung klappt gut, denn die meisten finnischen Schüler lernen Deutsch; doch auch Englisch wird viel gesprochen.

Beim gemeinsamen Mittagessen in der Cafeteria werden am ersten Tag bereits angeregte Unterhaltungen geführt und Treffen für die nächsten Tage organisiert.

Auf dem Programm steht in diesem Jahr unter anderem ein Besuch in der Friedrichstraße. „Q110 – die Deutsche Bank der Zukunft“ lässt die Jugendlichen hinter die Kulissen blicken. Während der Führung erfahren sie genau wie die Bank arbeitet und welche Leistungen im Angebot sind.

Im letzten Jahr gab es auch einen Einblick in die Landespolitik, bei einer Führung durch das Abgeordneten-Haus Berlin.

Für Abwechslung ist gesorgt! Auch bei Berlin Erkundungen.

Stefan Kula und Ulf Sourander haben Spaß daran mit ihren Schülern die Großstadt Berlin zu entdecken. Der Besuch des türkischen Marktes am Maybachufer ist allerdings ein fester Programmpunkt. Ob er auch im nächsten Jahr wieder auf dem Plan steht? Wir werden es sehen.

Für einige Berliner ist die Begegnung mit den Finnen bereits ein ganz privates Wiedersehen, denn 5 Schüler aus dem OSZ Recht waren im März zum Praktikum in Finnland. Bisher konnten alle Schüler die Interesse hatten ein Praktikum in Finnland absolvieren.

Doch nicht nur diese Schüler haben sich mit viel Engagement um die Gäste gekümmert und ihren Anteil am gelungenen Nachmittags- und Abendprogramm. Vielen Dank an die Schüler der E-Phase!