Fach-/Servicekraft für Schutz und Sicherheit


Tätigkeiten und Einsatzmöglichkeiten

Die Fachkräfte und Servicekräfte für Schutz und Sicherheit werden in Unternehmen im Wach- und Sicherheitsgewerbe ausgebildet. Sie schützen Personen, Objekte, Anlagen und Werte. In erster Linie arbeiten sie in Unternehmen des Objekt-, Werte- und Personenschutzes bzw. in der Sicherheitsberatung und -schulung. Weiterhin kommen u. a. auch Flughafenbetriebe, Verkehrsgesellschaften, Verbände, Industriebetriebe, Kraftwerke u. s. w. kommen als Arbeitgeber in Frage.

Während die Fachkräfte vorbeugende Maßnahmen für Sicherheit bzw. zur Abwehr von Gefahren u. a. auch planen, steht bei den Servicekräften die Durchführung von Maßnahmen im Vordergrund.

Dauer und Ziel

Die 3-jährige Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit und die 2-jährige Ausbildung zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit sind  anerkannte Ausbildungsberufe nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Bei erfolgreichem Abschluss der IHK-Prüfung lautet die Berufsbezeichnung „Fachkraft  bzw. Servicekraft für Schutz und Sicherheit". Erfolgreiche Absolventen beider Ausbildungen sind zum Besuch unserer einjährigen Fachoberschule (FOS) mit dem Ziel der Fachhochschulreife berechtigt.

Die Servicekräfte können nach erfolgreichem Abschluss aber auch die Ausbildung durch ein weiteres Jahr zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit ergänzen.

Die Auszubildenden beider Ausbildungen können mit der erfolgreichen Abschlussprüfung auch den mittleren Schulabschluss erwerben, wenn im Abschlusszeugnis ein Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0 erreicht wird.

Ausbildungsbetriebe

Eine Übersicht und Links zu Ausbildungsbetrieben finden Sie hier.

Berufsschulunterricht

Die Auszubildenden sind berufsschulpflichtig. Der Unterricht findet entweder im Blockmodell oder an zwei Tagen in der Woche in unserer Berufsschule statt. Die Unterrichtstage werden von der Berufsschule festgelegt.

Unterrichtsfächer und zeitlichen Umfang des Unterrichts entnehmen Sie bitte der Stundentafel für das Blockmodell oder der Stundentafel für das Tagemodell.

Der Unterricht erfolgt in unseren modern ausgerüsteten Fachräumen sowie in unseren Sporthallen. Des Weiteren wird insbesondere im Rahmen des Projektunterrichts der Unterricht teilweise auch außerhalb des Schulgebäudes durchgeführt.

Auskünfte und Beratung

Auskünfte und Anmeldungen erfolgen über das Sekretariat (Raum 1102, Haus 1). Es ist Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr sowie 12:30 bis 14:00 Uhr geöffnet oder telefonisch erreichbar unter der Telefonnummer 030 30301775.

Anmeldeinformationen

Nach erfolgter Online-Anmeldung (!) legen Sie bitte folgende Unterlagen vor:

  • 2 neue Lichtbilder,
  • Fotokopie Ihres Ausbildungsvertrages,
  • ggf. die Bestätigung des Ausbildungsverhältnisses der IHK,
  • das Abschluss- oder Abgangszeugnis aus der allgemeinbildenden Oberschule (Original oder eine beglaubigte Abschrift),
  • Nachweise über Tätigkeiten seit dem Abgang von der Schule,
  • den Personalausweis.